Anmeldung  

   

Wer ist angemeldet  

Aktuell sind 388 Gäste und keine Mitglieder online

   

Seitenstatistik  

Benutzer
23
Beiträge
741
   

Jahresabschlussfeier

Ihre traditionelle Feier zum Ende des Kalenderjahres gestaltete die Fußballjugend Bohnental in einer gegenüber den früheren Jahren veränderten Form: nicht mehr als reine Weihnachtsfeier, sondern eher eine Jahresabschlussfeier, in der vor allem Wert gelegt wurde auf aktive Teilnahme und Mitmachen der Kinder und ihrer Eltern. So mussten in zwei Spielrunden sowohl die Kinder als auch Eltern Punkte in Form von Erdnüssen sammeln für ihre jeweilige Altersklasse von den Kleinsten (G-Jugend, Minis) über die F – und E – Jugend bis zur D – Jugend. In ihren Spielrunden stellten die Kinder ihr fußballerisches und – bei den älteren – auch ihr schulisches Wissen unter Beweis und sammelten fleißig Punkte (= Erdnüsse) für ihr Team. Zwischenstand: 64 zu 64 zu 64 zu 63. So mussten die Eltern die Entscheidung bringen, wobei sie ihre künstlerischen und graphischen Fähigkeiten voll ausleben konnten. Nach einem heißen Finale hatten die Juroren alle Mühe, exakt die Punktzahlen zu ermitteln. Dass dabei der eine oder andere Punkt in dem einen oder anderen Magen von einem oder anderem Mitglied der Jury verschwand, muss ganz entschieden zurückgewiesen und als böswillige Verleumdung gewertet werden. Auf jeden Fall gab es am Ende eine geradezu salomonische Entscheidung: jede Mannschaft wurde in ihrer Altersklasse zum Sieger erklärt und mit einem Preis in Form einer Wind- und Wetterjacke ausgezeichnet. Bei den Spielen kamen modernste Geräte und technisches Know how zum Einsatz: Lichteffekte und Hintergrundmusik, Webcam und Beamer, aber auch Malstift und Sanduhr; souverän bedient, gesteuert und geregelt von Patrick Wendels.

 

Daneben hatte das Leitungsteam keine Kosten und Mühen gescheut und eine lebende „Slot machine“ aus Las Vegas einfliegen lassen, an der jeder im einarmigen Reißen sein Glück versuchen konnte. Etwas größer war allerdings die Gewinnchance in der phänomenalen Tombola, die zum Loskauf geradezu zwang. Statt der geplanten drei Runden war die Tombola schon nach zwei Durchgängen abgeräumt und nur ein paar Papierschnitzel blieben als trauriger Rest von dem, was kurz zuvor noch so stolz und schön in allen Farben und Formen prangte. Auch an dieser Stelle sei zum einen den vielen Händen und Füßen gedankt, die die Gewinne für die Tombola aus allen Himmelsrichtungen und über viele Kilometer hinweg zusammen trugen, die diese Tombola zusammenstellten, aufbauten und für die störungsfreie Abwicklung sorgten. Ein besonderer Dank geht an alle Sponsoren, insbesondere an die Spender der Hauptpreise: Firma „Fenster und Türen Aytas Sefer“, Scheuern, sowie „Zimmerei Strass und Groß“, Überroth.

 

Obwohl ihm sein Zeitrahmen enge Grenzen setzte, so schaute natürlich auch der Weihnachts-mann vorbei. Kann er doch, wo so viele Kinder so toll die Zeit zusammen verbringen, nicht einfach vorbei gehen. Wenigstens für die Kleinsten nahm er sich Zeit, sprach mit jedem persönlich und überreichte ein kleines „Bilderbuch“ in Form einer gepressten Scheibe und eine kleine Süßigkeit. 

 

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung der Auftritt des vor allem bei Einzelauftritten oftmals gehörten Gospelchores „Los Trainos“, der in virtuoser Vielstimmigkeit eine Grundwahrheit des Lebens verkündete: „Trainer lügen nicht!“ Unbestätigten Gerüchten zufolge liegen bereits ernstzunehmende Angebote für weitere Auftritte bei Großereignissen vor. 

 

Natürlich braucht man bei so viel Action und Unterhaltung auch Power und Energie, um dem Programm in aktivster Form folgen zu können. Damit niemand schwächeln und unter Kalorienmangel leiden musste, dafür sorgten die bereit gestellten Kuchen und Schnittchen, Brezel und Chips, sowie Getränke aller Art. Und die stimmungsvoll geschmückte Halle tat das Übrige dazu, die Jahresabschlussfeier zu einer erlebnisreichen, stimmungsvollen, unterhaltsamen und kurzweiligen Veranstaltung werden zu lassen.

 

Am Ende blieb und bleibt der Jugendleitung nur noch, allen Kindern, die in der Fußball-jugend Bohnental Fußball spielen, ihren Eltern und Geschwistern, Omas und Opas ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, ein paar erholsame Tage zwischen den Jahren und ein frohes Neues Jahr 2009 zu wünschen. Verbunden mit der Hoffnung auf ein weiteres Jahr guter, erfreulicher, harmonischer und ertragreicher Zusammenarbeit zum Wohle unserer Kinder.

   
© Fussballjugend-Bohnental 2006-2015